Sunnahof
Lebenshilfe Vorarlberg GmbH

Tufers 33
6811 Göfis
Tel.: 05522 70444
E-Mail: sunnahof@lhv.or.at




06.10.2007

Besucheransturm beim Kürbisfest am Sunnahof

Mehr als 1000 BesucherInnen kamen am 6. Oktober zum Kürbisfest an den Sunnahof Tufers der Lebenshilfe Vorarlberg. Es war ein buntes Fest, bei dem die Gäste den Herbst mit all seinen Stimmungen und Farben erleben konnten.

Kürbisse in allen Größen, bunt geschmückte Strohpuppen, weidende Ochsen und Ziegen und überall wo man hinsah staunende BesucherInnen. Ein toller und ereignisreicher Tag, bei dem Jung und Alt die Möglichkeit nutzte, die Bereiche und das umfangreiche Angebot des Sunnahof Tufers in Göfis kennen zu lernen.

 

So konnte die Tischlerei, die Gärtnerei sowie der gesamte landwirtschaftliche Bereich besichtigt werden. Der Hofladen bot ein reichhaltiges Angebot von Kürbissen, Gemüse, Gewürzen und Kräutern über Schnaps und Most bis hin zu eigenen Holzprodukten.

 

Im Rahmen des Festes fand auch eine Segnung von Menschen, Tieren und den Gebäuden des Sunnahofs durch den Rankweiler Pfarrer Mag. Wilfried Blum statt. Ein weiterer Höhepunkt war die Herstellung von Kräuterbalsam durch eine Gemeinschaft von Frauen aus dem Biosphärenpark Großes Walsertal.

 

Auch die Kinder kamen voll auf ihre Kosten. So konnten sich die kleinen Gäste im Kürbis schnitzen versuchen. Eine Rutsche und eine Strohpyramide wurden ebenfalls angeboten.

 

Für das leibliche Wohl sorgte die Hofgastronomie mit Köstlichkeiten vom Sunnahof. Zudem servierte das Traditionsgasthaus Schützenhaus Feldkirch Feines vom Sunnahof-Rind.

 

Die Menschen mit Behinderungen und MitarbeiterInnen des Sunnahof Tufers hatten alle Hände voll zu tun und sorgten dafür, dass die Gäste bestens versorgt waren.

 

Thomas Lampert, Geschäftsführer des Sunnahof, war sehr erfreut über das gelungene Fest: „Die Stimmung war hervorragend und es sind wieder sehr viele ‚Sunnahof-Stammgäste’ gekommen. Vor allem die Menschen mit Behinderungen hatten eine große Freude, da sie an diesem Tag voll im Mittelpunkt stehen und durch die positiven Rückmeldungen der BesucherInnen erhalten sie auch die ihnen gebührende Wertschätzung.“

 

 

 

19.04.2024

http://sunnahof.or.at/newsdetail-sunnahof.html